Suche

Bericht Bezirkspokal Final Four 2022

Schon traditionell fand das Bezirkspokal-Final Four in Weil im Schönbuch statt, wo in den fünf Wettbewerben die diesjährigen Cupsieger ermittelt wurden. Dies nach einem Jahr voller Unwägbarkeiten, das Bezirkspokalspielleiter Achim Pusskeiler (FSV Deufringen) aus organisatorischer Sicht einiges abverlangte. Verbandsliga-Vizemeister VfL Herrenberg gewann den Cup in der Königsklasse, gleich drei Mal holte sich der Gastgeber Tischtennis Schönbuch den begehrten Pokal.

Tischtennis Schönbuch und der Bezirkspokal – das ist eine Symbiose, die passt. Mit viel Herzblut sorgt der Verein vom Schönbuchrand um Vorstand Thomas Ost mit dem Auf- und Abbau sowie der Bewirtung für ein professionelles Drumherum. Aus Gastgebersicht blieben diesmal auch die sportlichen Erfolge nicht aus. Am wenigsten Aufwand mussten die Damen auf dem Weg zum Pokalsieg betreiben. Da der Wettbewerb in Coronazeiten auf freiwilliger Basis durchgeführt wurde, kam es ohne ausgespielte KO-Runden gleich zum Endspiel zwischen Tischtennis Schönbuch und dem VfL Sindelfingen IV. Jasmin Schmid, Sabine Scholz und Margaux Riss setzten sich dabei mit 4:1 gegen die Sindelfinger Routiniers durch. Heide-Karin Streitmatter sorgte dabei für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

 

In der Herren I-Konkurrenz rückte die SV Böblingen I für den VfL Sindelfingen II nach, der im Vorfeld seine Teilnahme absagte. Der eingesprungene Verbandsligist mit seinen Youngsters Gordon Vogt, Jan Thomas Kronich und Pascal Timke musste derweil im Halbfinale gegen den TTV Gärtringen (1:4) die Segel streichen. Im Parallelspiel setzte sich Verbandsliga-Vizemeister VfL Herrenberg nicht ganz unerwartet gegen die SV Böblingen II mit 4:0 durch. Zahlreiche spielerische Höhepunkte und Spannungsmomente lieferte das finale Gäuderby, in dem sich die Herrenberger letztendlich verdient mit 4:1 gegen den TTV Gärtringen durchsetzten. Doch der Sieg hing phasenweise am seidenen Faden. Erst ließ TTV-Nummer zwei Tim Holzapfel mit einem Erfolg über Andrew Schönhaar aufhorchen, dann erarbeiteten sich die Herrenberger durch Erfolge von Mahmoud El Haj Ibrahim, Max Hering und des Doppels Schönhaar/Hering eine 3:1-Führung. Gärtringens Jens Seidel ließ im Anschluss einen Matchball gegen Schönhaar aus, so dass der Herrenberger Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.

 

Der SV Rohrau II als „Underdog“ hielt im Wettbewerb der Herren II (Bezirksklasse bis Kreisliga A) gut mit. Zuerst setzten sich Andreas Roller, Guido Stotz und Mike Brunder gegen den höherklassigen TSV Steinenbronn mit 4:2 durch, dann hielt man das Finale gegen Tischtennis Schönbuch lange offen. Erst im Endspurt sicherten sich die Weilemer durch Calvin Donie und Christof Binder den Cuperfolg (4:2). 

 

In der Herren III-Konkurrenz sorgte der gut aufgestellte VfL Sindelfingen IV für den souveränsten Pokalsieg. Jonas Scardanzan, Christoph Herrmann und Linus Haid fertigten erst den FSV Deufringen III mit 4:0 ab, im anschließenden Endspiel musste der TTV Gärtringen V klein beigeben (0:4).  

 

Den dritten Pokalsieg für den Gastgeber ergatterte die vierte Mannschaft von Tischtennis Schönbuch im Herren IV-Wettbewerb (Kreisklassen). In der Aufstellung Pascal Perlich, David Eisenhardt und Ivan Kuvsinov war man in der Vorschlussrunde gegen den SV Leonberg/Eltingen VII erfolgreich. Mit dem hinzugekommenen Andreas Maurer holte man sich den Pokalerfolg mit einem 4:2 über den TSV Steinenbronn II. Dieser hatte sich zuvor im spannendsten Spiel des Tages – und dem einzigen, das 4:3 endete – gegen die SpVgg Warmbronn III durchgesetzt.

 

„Die Veranstaltung war heute wieder Werbung für den Tischtennissport“, sagte Pokalspielleiter Achim Pusskeiler im Nachgang. Nachdem in diesem Jahr knapp ein Drittel aller teilnahmeberechtigten Mannschaften auf einen Start im Pokalwettbewerb verzichteten, hofft der Deufringer bei der Neuauflage ab Herbst wieder auf einen „normalen Verlauf“.

 

Ergebnisse Bezirkspokal Final Four am 14. Mai 2022

Herren I (Verbandsliga bis Bezirksliga)

Halbfinale:

TTV Gärtringen I – SV Böblingen I 4:1

VfL Herrenberg I – SV Böblingen II 4:0

 

Finale:

VfL Herrenberg I – TTV Gärtringen I 4:1

 

Herren II (Bezirksklasse bis Kreisliga A)

Halbfinale:

Tischtennis Mötzingen I – Tischtennis Schönbuch I 0:4

TSV Steinenbronn I – SV Rohrau II 2:4

 

Finale:

Tischtennis Schönbuch I – SV Rohrau II 4:2

 

Herren III (Kreisligen B)

Halbfinale:

Tischtennis Schönbuch III – TTV Gärtringen IV 2:4

VfL Sindelfingen IV – FSV Deufringen III 4:0

 

Finale:

VfL Sindelfingen IV – TTV Gärtringen IV 4:0

 

Herren IV (Kreisklassen)

Halbfinale:

Tischtennis Schönbuch IV – SV Leonberg/Eltingen VII 4:2

TSV Steinenbronn II – SpVgg Warmbronn III 4:3

 

Finale:

Tischtennis Schönbuch IV – TSV Steinenbronn II 4:2

 

Damen I (Landesklasse bis Bezirksliga)

Finale:

Tischtennis Schönbuch I – VfL Sindelfingen IV 4:1

Datum

Heute ist Dienstag, 4. Oktober 2022

Besucherstatistik

Heute0
Gestern43
Insgesamt93069