Suche

Bericht Bezirksrangliste Herren 2023

Wie im Vorjahr waren es genau 28 Spieler, die die Gelegenheit nutzten, abseits der Punktspielrunde bei der Bezirksrangliste Wettkampfpraxis zu sammeln. Unter Leitung von Jürgen Nüssle und Walter Hestler (TSV Kuppingen) absolvierten die Teilnehmer in Herrenberg sechs Runden, am Ende ging als einzig ungeschlagener der Gärtringer Verbandsligaspieler Tim Holzapfel als Sieger aus dem Ranglistenturnier hervor. Bei den Frauen setzte sich im Fünferfeld die Sindelfingerin Elisabeth Kronich durch.


„Es hätten ein paar Spieler mehr sein dürfen, aber so konnte wenigstens ohne Pause durchgespielt werden“, sagte Organisator Jürgen Nüssle, Ressortleiter Einzelsport im Tischtennisbezirk Böblingen. Wie schon von den letzten Ausspielungen gewohnt, wurde auf das bewährte Schweizer Turniermodell zurückgegriffen. Zu Beginn wird eine Anzahl an zu spielenden Runden festgelegt. Die Spielpaarungen werden vor jeder neuen Runde von der Turniersoftware neu gebildet, wobei die Anzahl der bisherigen Siege berücksichtigt wird. Nach zwei bis drei Runden ist davon auszugehen, dass jeder etwa gleichstarke Gegner vor sich hat und am Ende eine recht eindeutige Ranglistenreihenfolge steht.  

Im Gegensatz zum Vorjahr, als diverse Topspieler des Bezirks an der Rangliste teilnahmen, gestaltete sich diesmal das Favoritenfeld überschaubar. Mit Tim Holzapfel (TTV Gärtringen) und Jan Thomas Kronich (SV Böblingen) hatten lediglich zwei Spieler mit einer Quote von über 1800 Rankingpunkten gemeldet. Im direkten Vergleich setzte sich der Gärtringer nach fünf Sätzen gegen Kronich durch. Als Erstplatzierter löste der 26-jährige Tim Holzapfel das Ticket zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften, die allerdings erst zu Beginn des kommenden Jahres zur Austragung kommen.

Mit einer guten 5:1-Bilanz folgte der Deufringer Bezirksliga-Akteur Frederik Horn auf Rang drei, danach reihten sich sieben Spieler mit einer 4:2-Quote in die Rangliste ein, darunter Routinier Ingo Werner vom SV Rohrau und mit Bernd Schreiner, Richard Göttler, Sascha Müller und Heinrich Göttler gleich vier Herrenberger.

Bei den Damen wurde im Modus „Jede gegen jede“ gespielt. Elisabeth Kronich, Schwester von Jan Thomas Kronich, behielt in den vier Einzeln eine weiße Weste, mit einer 3:1-Bilanz wurde Le Ai Trinh Tran (SV Rohrau) Zweite. 


 

Bezirksrangliste Ergebnisübersicht (Top Ten von 28 Teilnehmern):

  1. Tim Holzapfel (TTV Gärtringen) 6:0 Spiele
  2. Jan Thomas Kronich (SV Böblingen) 5:1
  3. Frederik Horn (FSV Deufringen) 5:1
  4. Ingo Werner (SV Rohrau) 4:2
  5. Sebastian Schulz (SpVgg Weil der Stadt) 4:2
  6. Bernd Schreiner (VfL Herrenberg) 4:2
  7. Richard Göttler (VfL Herrenberg) 4:2
  8. Jonas Scardanzan (VfL Sindelfingen) 4:2
  9. Sascha Müller (VfL Herrenberg) 4:2
  10. Heinrich Göttler (VfL Herrenberg) 4:2

 

Damen (5 Teilnehmerinnen):

  1. Elisabeth Kronich (VfL Sindelfingen) 4:0 Spiele
  2. Le Ai Trinh Tran (SV Rohrau) 3:1
  3. Emely Schreiner (VfL Herrenberg) 2:2
  4. Christiane Erbacher (SV Rohrau) 1:3
  5. Jacqueline Pirk (VfL Herrenberg) 1:3

Datum

Heute ist Montag, 26. Februar 2024

Besucherstatistik

Heute19
Gestern26
Insgesamt108898