Suche

Saison 2014/15: Vorrundenabschluss im Bezirk Böblingen / Streifzug durch die Spielklassen

Im Tischtennissport ist jetzt erst einmal Winterpause. Allerdings ist die tischtennislose Zeit nur von kurzer Dauer. Am 10./11. Januar gibt es wieder Tischtennis satt: die SpVgg Weil der Stadt richtet ihr traditionelles Zweier-Mannschaftsturnier aus, zudem geht es für die Senioren bei den württembergischen Einzelmeisterschaften in Leonberg um Pokale und Medaillen und die besten Jugendspieler treffen sich im Böblinger Tischtenniszentrum zu den württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften. Ungeachtet der anstehenden Turniere lohnt sich ein Blick über die Spielklassen auf Verbands- und Bezirksebene, die für die Rückrunde noch spannende Partien versprechen.

FRAUEN

Während die Böblinger Bundesligafrauen mit dem fünften Platz und einem positiven Punktekonto auf eine durchweg gelungene Vorrunde zurückblicken können, erhofft sich Drittliga-Aufsteiger VfL Sindelfingen eine Verbesserung um zumindest einen Platz. Aktuell befindet sich das von Oliver Appelt trainierte Team auf dem vorletzten Rang, kann aber als Neuling trotzdem mit der ersten Saisonhälfte zufrieden sein. „Dass diese Runde kein Zuckerschlecken würde, war im Vorfeld jedem klar. Leider wurden in einigen wichtigen Spielen die Punkte dem Gegner überlassen, aber die Mannschaft hat immer gekämpft und die Liga zweifelsohne bereichert“, sagt Trainer Oliver Appelt, der für die Rückrunde noch alle Möglichkeiten sieht, die Klasse zu halten. „Der Rückstand ist durchaus aufholbar.“ Stolz ist man im Lager der Sindelfinger auf die Zuschauerresonanz, mit etwa 50 bis 60 Fans im Durchschnitt erfuhren die Heimspiele des Aufsteigers einen guten Zuspruch. „Das hat uns alle positiv überrascht, die Stimmung in der Halle war immer klasse“, zeigt sich Abteilungsleiter Carsten Seeger im Rückblick begeistert und gibt das Lob uneingeschränkt an Cheforganisator Werner Bacher weiter, der mit viel Akribie und Leidenschaft die Heimspiele des VfL-Quartetts zu einem organisatorischen Erfolg werden ließ.

 

Als rundherum gelungen kann man das Abschneiden derSindelfinger Oberliga-Frauen in der Vorrunde bezeichnen. Hinter dem souveränen Spitzenreiter aus Weinheim reihte sich das VfL-Quartett mit 13:5 Punkten auf dem zweiten Platz ein. Oliver Appelt: „Das kann sich wirklich sehen lassen. Nun gilt es, die Teams in Schach zu halten, die wir im Nacken spüren.“ Der 14-jährige Neuzugang Alina Frey (kam vom TTV Gärtringen) empfahl sich mit einer 12:3-Bilanz an Position drei für höhere Aufgaben, dementsprechend wird sie mit Routinier Uschi Kohn (8:9) in der Rückrunde die Plätze tauschen. Maria Schuller absolvierte eine bärenstarke Hinrunde (19:3) und war hinter der Weinheimerin Aneta Olendzka zweitbeste Oberligaspielerin. Elke Philipp (8:5) und Olivia Pfadenhauer (4:9) hatten am hinteren Paarkreuz ebenfalls großen Anteil am guten Abschneiden.

Die jeweils dritten Plätze der Verbandsliga-, Verbandsklasse- und Landesliga-Frauenteams des TTV Gärtringen runden die insgesamt recht erfolgreiche erste Halbserie der Teams aus dem Bezirk Böblingen in den überregionalen Spielklassen ab. Hinzu kommt mit Tischtennis Schönbuch ein Herbstmeister in der Bezirksliga, der bei bereits drei Zählern Vorsprung gute Chancen hat, im neuen Jahr das Ticket für die Landesliga zu lösen.

Gerade einmal drei Mannschaften nehmen in diesem Jahr in der Bezirksklasse teil, nachdem die SpVgg Aidlingen II bereits vor Rundenbeginn ihre Mannschaft zurückziehen musste. Der Spielplan stellt sich dadurch als recht übersichtlich dar, auch wenn sich die Vereine und die Bezirksverantwortlichen entschieden haben, eine Doppelrunde durchzuführen. Die SpVgg Renningen um Spitzenspielerin Andrea Koch, im Vorjahr nur Fünfte geworden, schickt sich diesmal an, den Titel zu ergattern, drei von vier Begegnungen konnten in der Vorrunde gewonnen werden. Der VfL Herrenberg könnte den Renninger Damen allerdings noch in die Suppe spucken.

 

MÄNNER

Aushängeschilder im Männertischtennis sind die Verbandsklasse-Teams aus Gärtringen und Böblingen, die gemeinsam einzig und allein den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben haben. Die Gärtringer befinden sich momentan mit 7:13 auf dem Relegationsplatz, der angesichts der Tabellenkonstellation wohl das Optimum bedeuten würde. Die SVB mit Spitzenspieler Ali Hosseini hat vier Zähler weniger auf dem Konto und muss sich im neuen Jahr mächtig strecken.

Der TSV Kuppingen spielt in der Landesliga die erwartet dominante Rolle - und ist nach neun klaren Erfolgen konkurrenzlos. Insofern können die Herrenberger mit Rang zwei und die Sindelfinger mit Rang drei mit dem bisher Erreichten hochzufrieden sein.

 

Bereits vor Saisonstart war der Zweikampf um den Bezirksliga-Titel zwischen der TTG Leonberg/Eltingen und der SpVgg Weil der Stadt absehbar. Beide Vereine ließen in der Hinrunde keine gegnerischen Erfolge zu. Da man sich auch im direkten Vergleich mit 8:8 trennte, spitzt sich das Duell um die Meisterschaft in der Rückrunde zu. Am 18. April trifft man sich zum abermaligen Showdown in Weil der Stadt.

Kaum weniger spannend verläuft die Saison in der Bezirksklasse, wo die zweiten Mannschaften diverser Großvereine auf sich aufmerksam machen. Herbstmeister ist der TTV Gärtringen II, der bei lediglich einem Punkt Vorsprung allerdings den Atem der Verfolger SV Böblingen II und TTG Leonberg/Eltingen II im Nacken spürt. Karsten Hager (17:1) ist der beste Akteur der Vorrunde, gefolgt von Gärtringens Routinier Jürgen Bögel und dem Schönaicher Dauerbrenner Michael Doth. Geplagt von Verletzungspech wird es für die SpVgg Renningen schwer, den Gang in die Kreisliga zu vermeiden. Abgesehen von den drei Titelaspiranten ist in der Liga allerdings noch kein Team aus dem Schneider, wenn es um die Beantwortung der Abstiegsfrage geht.

Zwei Aufstiegsplätze gibt es in der Kreisliga zu vergeben, die mit Abstand besten Karten haben derzeit Herbstmeister VfL Herrenberg III und die SpVgg Warmbronn. Das Gäuteam scheint die Kreisliga nur als einjährige Zwischenstation zu sehen, seit Oktober 2012 ist das Team um Spitzenspieler Tim Sebastian ungeschlagen. Die untere Hälfte des Tableaus hofft, die Schäfchen alsbald ins Trockenen zu bekommen, für Schlusslicht SV Böblingen III und den Vorletzten SKV Rutesheim sieht es momentan allerdings alles andere als gut aus. 

Ralf Fritschi von den zweitplatzierten Sportfreunden aus Münklingen (17:1 Spiele) und Karl Halschke von der TTG Leonberg/Eltingen IV (15:3) waren in der Vorrunde die erfolgreichsten Spieler in der Kreisklasse A-Nord. Herbstmeister ist mit dem VfL Sindelfingen III allerdings ein Team, das im Kollektiv überzeugt. Ganze sechzehn (!) Spieler kamen bei den Daimlerstädtern in der Hinrunde zum Einsatz, Kapitän Lukas Coulon hatte scheinbar den richtigen Riecher bei der jeweiligen Teamzusammenstellung. In der Südgruppe scheint der Weg frei zu sein für den SV Rohrau II, der mit 18:0 Punkten „ungestreift“ durch die erste Saisonhälfte marschierte. Alle Spieler des ungeschlagenen Herbstmeisters können eine positive Einzelbilanz aufweisen, mit Andreas Roller, Daniel Ruppert und Walter Bietsch gab es an jedem Paarkreuz einen Punktegaranten. Auf dem Relegationsplatz befindet sich die Gärtringer Dritte, die allerdings noch den Atem von einigen Verfolgern im Nacken spürt.

In der Kreisklasse B-Nord führt in dieser Saison kein Weg am VfL Sindelfingen IV vorbei, der nach neun Siegen mit einer beeindruckenden Spielbilanz von 81:13 die Konkurrenz beherrscht. Mit Carsten Seeger, Volker Schmid-Schönberg, Tim Werum und Mike Funke sind gleich vier VfL-Spieler noch ungeschlagen. Bester Spieler der Liga war allerdings Michael Urbanek vom Sechstplatzierten TTV Gärtringen IV. Der Süden der B-Klasse wird beherrscht vom SKV Rutesheim II. Bernd Bartos ließ sich mit seinem Team lediglich im Vorweihnachtstrubel von der SV Böblingen V einen Zähler abknöpfen.

Erst seit kurzem wieder am Spielbetrieb teilnehmend, sorgte mit dem SV Deckenpfronn einer der kleinsten Vereine im Bezirk für Furore. In der Kreisklasse C ergatterte Spitzenspieler Oliver Hack mit seinen Mannen die Herbstmeisterschaft. In der Nordgruppe marschierte bis dato die SpVgg Aidlingen III mit Spitzenspieler Bodo Messelhäußer durch die Vorrunde, allerdings ging es bei den 7:5-Siegen gegen Warmbronn IV und Leonberg/Eltingen VII über die volle Distanz. Etwas mehr Spannung verspricht die Rückrunde in der Kreisklasse C-Süd, wo Abonnementsmeister TTV Gärtringen VI zwar die Nase vorn hat, sich aber noch dem Ansturm der Teams aus Gebersheim und Sindelfingen erwehren muss. Am mittlerweile 75-jährigen Gärtringer Manfred Gotsch bissen sich die jüngeren Kontrahenten zumeist die Zähne aus.  

In der Senioren-Bezirksklasse steuern die über 40-jährigen des TTV Gärtringen zum wiederholten Male der Meisterschaft entgegen. Teamkapitän Eberhard Schöffler, der selbst seit über vier Jahren im Seniorenbereich ungeschlagen ist, zählte dabei vornehmlich auf die Dienste von Jürgen Bögel, Katja Stierle, Thomas Holzapfel und Roland Kopp. In der Senioren-Kreisliga dürfte der VfL Oberjettingen auf dem Weg zum Titel nicht mehr aufzuhalten sein.

 

***************************************************************************

Mitte Dezember wurden die neuen TTR-Zahlen veröffentlicht, die quartalsweise ermittelt werden und ausschlaggebend für die Reihenfolge der Mannschaftsaufstellungen sowie die Zuteilung der Altersklassen bei Einzelturnieren sind. Die Ranglisten mit den aktuellen Rating-Zahlen stellen sich im Bezirk aktuell wie folgt dar:

 

Die Top 20 der Damen

  1. Qianhong Gotsch (SV Böblingen) 2265 Punkte
  2. Xu Yanhua (SV Böblingen) 2128
  3. Mitsuki Yoshida (SV Böblingen) 2016
  4. Nicole Struse (SV Böblingen) 1989
  5. Anja Schuh (SV Böblingen) 1952
  6. Gabriella Zsemlye (VfL Sindelfingen) 1911
  7. Julia Kaim (SV Böblingen) 1896
  8. Jasmin Lorenz (VfL Sindelfingen) 1810
  9. Nathalie Richter (VfL Sindelfingen) 1778
  10. Maria Schuller (VfL Sindelfingen) 1776
  11. Natalie Bacher (VfL Sindelfingen) 1762
  12. Evelyn Simon (SV Böblingen) 1677
  13. Alina Frey (VfL Sindelfingen) 1646
  14. Uschi Kohn (VfL Sindelfingen) 1631
  15. Elke Philipp (VfL Sindelfingen) 1623
  16. Andrea Schödel (TTV Gärtringen) 1615
  17. Jennifer Richter (VfL Sindelfingen) 1578
  18. Katja Stierle (TTV Gärtringen) 1572
  19. Olivia Pfadenhauer (VfL Sindelfingen) 1536
  20. Sarah Wagner (SV Böblingen) 1521

 

Die Top 20 der Herren

  1. Josip Huzjak (TSV Kuppingen) 2191
  2. Levente Szarka (SpVgg Weil der Stadt) 2121
  3. Adedeji-Adedapo Akiode (TSV Kuppingen) 2022
  4. Tamas Varbeli (VfL Herrenberg) 2020
  5. Ali Hosseini (SV Böblingen) 1922
  6. Markus Wanek (TSV Kuppingen) 1892
  7. Julian Nüssle (VfL Oberjettingen) 1885
  8. Petr Machulka (VfL Sindelfingen) 1883
  9. Tomiaslav Konjuh (TTV Gärtringen) 1869
  10. Jens Seidel (TTG Leonberg/Eltingen) 1849
  11. Jürgen Kieser (TTG Leonberg/Eltingen) 1848
  12. Hassan Hosseini (TSV Kuppingen) 1842
  13. Klaus Miethke (FSV Deufringen) 1832
  14. Arno Egger (SV Böblingen) 1799
  15. Gerd Jäger (TTV Gärtringen) 1799
  16. Ingo Gotsch (TTV Gärtringen) 1788
  17. Patrik Schellhaus (VfL Sindelfingen) 1779
  18. Martin Haug (SpVgg Weil der Stadt) 1778
  19. Jens Obst (SV Böblingen) 1777
  20. Mika Pickan (VfL Sindelfingen) 1775

 

Die Top 10 der Mädchen (U18)

  1. Julia Kaim (SV Böblingen) 1896
  2. Natalie Bacher (VfL Sindelfingen) 1762
  3. Alina Frey (VfL Sindelfingen) 1646
  4. Michelle Phan (Tischtennis Schönbuch) 1194
  5. Laura Streit (SpVgg Weil der Stadt) 1169
  6. Elisabeth Kronich (SKV Rutesheim) 1140
  7. Saskia Weipert (SpVgg Renningen) 1109
  8. Jessica Sienel (SV Gebersheim) 1101
  9. Pia Kalmbach (VfL Herrenberg) 1100
  10. Josephine Hahmann (FSV Deufringen) 1058

 

Die Top 10 der Jungen (U18)

  1. Mika Pickan (VfL Sindelfingen) 1775
  2. Daniel Bacher (VfL Sindelfingen) 1737
  3. Carlos Dettling (VfL Herrenberg) 1722
  4. Sven Stolz (VfL Sindelfingen) 1716
  5. Piet Herr (VfL Herrenberg) 1704
  6. Thomas Barth (VfL Sindelfingen) 1667
  7. Philip Peters (VfL Herrenberg) 1665
  8. Raphael Brakopp (VfL Herrenberg) 1621
  9. Luis Hornstein (SV Böblingen) 1585
  10. Niklas Fomin (TSV Steinenbronn) 1583

Datum

Heute ist Montag, 23. November 2020

Besucherstatistik

Heute33
Gestern20
Insgesamt75490