Suche

Bericht Bezirkstag 2020

Seinen inzwischen dritten ordentlichen Bezirkstag hatte sich der Bezirksvorsitzende Andreas Kopp - genauso wie seine Mitstreiter aus dem Ausschuss und die Vereinsvertreter - sicherlich anders vorgestellt. Bekanntermaßen erfordern außergewöhnliche (Corona-)Zeiten ebensolche außergewöhnliche Maßnahmen. So wurde der diesjährige Bezirkstag im schriftlichen Verfahren abgehandelt und über die Anträge wurde per E-Mail abgestimmt.

„Letztendlich können wir mit dem virtuellen Prozedere und den Ergebnissen zufrieden sein“, bilanzierte Andreas Kopp (SV Rohrau), der jedoch hinzufügte, dass „die vorbereitenden Maßnahmen gefühlsmäßig mehr Aufwand bereiteten als bei einer herkömmlichen Sitzung.“ Andreas Kopp begründete dies mit der Tatsache, dass die schriftlich verfassten Grundlagen akkurat vorbereitet werden mussten, um eventuelle Unklarheiten möglichst im Keim zu ersticken. „Ich denke, das haben wir ganz gut hinbekommen. Einige Vereine haben sich rege mit mir ausgetauscht, vor allem hinsichtlich der aktuellen Corona-Situation und möglichen Konsequenzen im Tischtennissport. Generell ist mir eine Präsenzveranstaltung jedoch deutlich lieber, da es einfacher ist, diskussionswürdige Punkte in Anwesenheit der Vereinsvertreter abzuarbeiten.“ Nicht ausschließen möchte Kopp, dass in diesem Jahr noch ein weiteres Zusammentreffen der Vereine und Bezirksmitarbeiter zu Stande kommt. „Die Jahresrechnung 2019 muss noch genehmigt werden und eine Änderung der Bezirksordnung könnte auf der Agenda stehen. Es wäre mein Wunsch, dass wir noch einen Bezirkstag ausrichten.“ 

Seitens der Vereine, die zu einem großen Teil derzeit wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen, ist es aus aktuellem Anlass ein Anliegen, die Voraussetzungen für die im September beginnende Spielzeit 2020/2021 abzuklären. „Die Vereine machen sich verständlicherweise viele Gedanken hinsichtlich möglicher Auflagen zum Saisonstart. Darf eine Jugendmannschaft in einem Fahrzeug gemeinsam zum Auswärtsspiel gefahren werden? Sollen ältere Spieler und Spielerinnen eher auf Nummer sicher gehen und auf ein Verbandsspiel verzichten?“, nennt Andreas Kopp Beispiele. Wichtig ist dem Bezirkschef, dass hier seitens des Deutschen Tischtennisbundes eine klare Linie gefahren wird. „Aktuell ist der Bund zusammen mit den Verbänden dabei, die Wettspielordnung entsprechend anzupassen, um auch für den Plan B im Falle einer negativen Corona-Entwicklung gewappnet zu sein.“ Dieser Plan B könnte beispielsweise eine Saison vorsehen, in der in den Mannschaftswettbewerben kein Doppel gespielt wird. Zudem gilt es, im Falle von regionalen Corona-Problemen Lösungsansätze zu definieren, um flexibel handeln zu können.

Die zur Abstimmung vorliegenden Anträge hinsichtlich Gutschrift für Vereine mit Bezirksmitarbeitern, Einteilung der Turnierklassen und Zusammensetzung der Spielleiter wurden einstimmig beziehungsweise mehrheitlich angenommen. „Nach meinem Erinnerungsschreiben hinsichtlich des Termins der Stimmabgaben haben wir dann problemlos die erforderliche Resonanz bekommen“, sagt Andreas Kopp. Hinsichtlich der Ligeneinteilung wurde mehrheitlich für eine Untergliederung der Herren-Kreisklassen in zwei Gruppen (statt drei) gestimmt. Ein Spielleiter wird noch gesucht:

Herren-Bezirksliga Andreas Bauer (SpVgg Aidlingen)

Herren-Bezirksklasse Dieter Henle (SKV Rutesheim)

Herren Kreisliga A-Nord Achim Pusskeiler (FSV Deufringen)

Herren Kreisliga A-Süd unbesetzt

Herren Kreisliga B-Nord Peter Entzminger (TTF Schönaich)

Herren Kreisliga B-Süd Willi Lorenz (SpVgg Renningen)

Herren Kreisklasse Nord Bernd Lanzl (SV Rohrau)

Herren Kreisklasse Süd Tobias Pohl (Tischtennis Schönbuch)

Senioren Bezirksliga Helmut Jenne (SV Magstadt)

Senioren Kreisliga Markus Jaißle (TSV Malmsheim)


Das Jahresberichtsheft des Bezirks wurde in bewährter Manier von Rolf Gfrörer (SpVgg Aidlingen) erstellt. Für die Senioren-Bezirksmeisterschaften, die für den 22. November anberaumt wurden, wird aktuell noch ein Ausrichter mit etwa zehn Spieltischen gesucht. Als Alternativtermine stünden hier noch der 13. oder 20. Dezember zur Verfügung. Ob die Bezirksmeisterschaften der Aktiven am 7./8. November in Grafenau zur Austragung kommen, wird die Corona-Entwicklung zeigen, der Bezirksausschuss wird hierüber spätestens bis Ende August entscheiden.

Der Bezirksausschuss setzte sich weiterhin wie folgt zusammen:

Bezirksvorsitzender: Andreas Kopp (SV Rohrau)

Ressortleiter Finanzen: Jürgen Kersten (FSV Deufringen)

Stellvertretende Ressortleiterin Finanzen: Elisabeth Kersten (FSV Deufringen)

Ressortleiter Mannschaftssport: Leon Diehl (SV Leonberg/Eltingen)

Ressortleiter Einzelsport: Jürgen Nüssle (TSV Kuppingen)

Ressortleiter Senioren: Gerd Arnold (SV Böblingen)

Ressortleiter Schiedsrichter: Charly Koch (TTV Gärtringen)

Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit: Thomas Holzapfel (TTV Gärtringen)

Ressortleiter Neue Medien: Jochen Kugler (VfL Herrenberg)

Bezirkspokalspielleiter: Achim Pusskeiler (FSV Deufringen)

Kassenprüfer: Jürgen Nüssle (TSV Kuppingen) und Thomas Verleih (SpVgg Weil der Stadt)

 

In der Punktspielrunde 2019/2020, die im März vorzeitig abgebrochen wurde, landeten folgende Vereine mit ihren Teams auf den ersten Plätzen:

Herren-Landesklasse: TTV Gärtringen I

Herren-Bezirksliga: SpVgg Weil der Stadt II

Herren-Bezirksklasse: SV Leonberg/Eltingen IV

Herren-Kreisliga A-Nord: TTV Gärtringen III

Herren-Kreisliga A-Süd: Tischtennis Mötzingen I

Herren-Kreisliga B-Nord: SV Böblingen V

Herren-Kreisliga B-Süd: VfL Herrenberg IV

Herren-Kreisklasse 4er Nord: SpVgg Aidlingen III

Herren-Kreisklasse 4er Süd: SV Rohrau III

Senioren-Bezirksliga: SpVgg Weil der Stadt

Senioren-Kreisliga: SV Magstadt

Die Pokalsieger wurden in der abgelaufenen Saison nicht ermittelt, da das Bezirkspokal-Final-Four corona-bedingt abgesagt wurde.

In der kommenden Spielzeit 2020/2021 gehen in den weiterhin elf Bezirksspielklassen 96 Mannschaften, darunter lediglich vier Frauenteams, an den Start (Vorjahr 99). Im Vergleich zum gesamten Tischtennisverband, der mit 4.733 Mannschaften ein Minus von 327 Teams (6,46 %) verzeichnet, scheint der Bezirk noch mit einem blauen Auge davongekommen zu sein. Für die Veranstaltungen wurden die folgenden Spielorte vergeben: Die Bezirksrangliste der Erwachsenen geht am 31. Januar 2021 in Herrenberg über die Bühne, am 24. April 2021 steigt das Bezirkspokal-Final-Four in Weil im Schönbuch. Die Relegationsspiele zu den Bezirksspielklassen finden am 8. Mai 2021 in Rohrau statt, der nächste offizielle Bezirkstag wird am 24. Mai in Maichingen durchgeführt.

Datum

Heute ist Montag, 10. August 2020

Die nächsten Termine

Keine Termine

Besucherstatistik

Heute19
Gestern19
Insgesamt72422