Bericht Regio-Cup 2019

Viel hätte nicht gefehlt und der Tischtennisnachwuchs des Bezirks Böblingen hätte beim diesjährigen Regio-Cup in Stuttgart zum großen Schlag ausgeholt. Beim immer wieder reizvollen Vergleich der Bezirksauswahlmannschaften mussten sich Alexandra Kaufmann & Co. erst im Endspiel dem Serienmeister aus Heilbronn mit 3:6 beugen.

Der Regio-Cup stellt für viele Tischtennisfreunde einer der Höhepunkte in der Saison dar. Die teilnehmenden Teams müssen an einem anstrengenden Turniertag gleich vier Partien bestreiten, die jeweils über die volle Neun-Spiele-Distanz gehen. Im Achtelfinale waren deutliche Ergebnisse an der Tagesordnung, vor allem die ersten Vier der Setzliste (Heilbronn, Böblingen, Ulm und Stuttgart) hatten wenig Mühe. In dem Turnier, in dem die Bezirksteams inzwischen allesamt mit einheitlichen Trikots antreten, was den Stellenwert der Veranstaltung unterstreicht, ging es in der Endrunde ans Eingemachte. Während sich die beiden Topgesetzten aus Böblingen (Aufstellung Alexandra Kaufmann, Gordon Vogt, Sarah Jocher, Maximilian von Löwe, Finn Hiemann, Fatme El Haj Ibrahim, Pascal Timke, Alexander Mehnert) und Heilbronn im Viertelfinale abermals keine Blöße gaben, wurden die Partien Ludwigsburg gegen Stuttgart (5:4) und Ulm gegen Esslingen (6:3) erst in der Schlussphase entschieden. Im weiteren Verlauf schafften die Teams aus Böblingen (6:3 gegen Ludwigsburg) und Heilbronn (6:3 gegen Ulm) den Sprung ins Finale. Die Ulmer traten im U 18-Bereich mit Kay Stumper an, der als Mitglied des Bundesligakaders des TTC Neu-Ulm auf „Promotion-Tour“ war.

Im Endspiel zwischen den Teams aus Böblingen und Heilbronn ließ sich bis zum 3:3 nicht  ausmachen, wer am Ende die Nase vorn haben dürfte. „Der Erfolg unseres U 15-Mixed mit Rebecca Merz und Vasilis Tsakiridis war jedoch ein big point“, sagte Heilbronns Trainer Christian Hofmann im Nachgang. Auf Seiten des Böblinger Teams waren es bis dato Pascal Timke, Maximilian von Löwe und das Doppel Alexandra Kaufmann/Gordon Vogt (alle SV Böblingen), die den Vorjahresvierten im Spiel hielten. In der Endphase bewies das Heilbronner Team den längeren Atem, wobei vor allem Neckarsulms 14-jährige Oberliga-Hoffnung Mia Hofmann mit einem Überraschungssieg über Alexandra Kaufmann aufwartete.

„Mein Ziel war es, zuerst einmal einen Satz zu gewinnen. Die 2:0-Satzführung kam dann überraschend, aber trotzdem dachte ich, dass meine Gegnerin noch einmal aufdrehen würde. Erst bei der Führung im vierten Satz habe ich dann an die Überraschung geglaubt“, sagte Mia Hofmann, die für kurzzeitige Ernüchterung im Böblinger Lager sorgte. Der anschließende glatte Erfolg von Julius Aichert (Neckarsulm) über Böblingens Allrounder Gordon Vogt machte dann den 6:3-Gesamtsieg für den Titelverteidiger perfekt, der sich damit zum dritten Mal in Serie den Regio-Cup sicherte. Böblingens Coach Leon Diehl zeigte sich nach der Finalniederlage recht gelassen: „Nach Rang vier im Vorjahr können wir diesmal mit dem Finaleinzug hochzufrieden sein. Wir haben mit einer sympathischen Mannschaft ein tolles Turnier gespielt.“ Christian Hofmann, seit dieser Saison Stützpunktleiter in Neckarsulm, freute sich über die gelungene Titelverteidigung: „Die Ausgeglichenheit im Team war auch in diesem Jahr wieder unser Trumpf. Unabhängig von unserem tollen Ergebnis hoffe ich, dass der Regio-Cup auch weiterhin stattfindet. Das Turnier hat einfach einen besonderen Flair, der Teamgeist spielt hier eine große Rolle.“

Gespannt darf man sein, in welchem Format der Regio-Cup in den kommenden Jahren unter Berücksichtigung der neuen Verbandsstruktur seine Fortsetzung findet. Wolfgang Laur, Sportreferent im TTVWH: „Der Wille, diese Veranstaltung weiterzuführen, ist sicherlich vorhanden.“ Unter dem neuformierten baden-württembergischen Verband gilt es, sechs südbadische Bezirke einzubinden. Dazu Jürgen Mohr, Ressortleiter Jugendsport im TTVWH: „Wie sich dies zukünftig am besten realisieren lässt, wird in den kommenden Wochen an zuständiger Stelle diskutiert und dann auch entschieden.“

hinten v.l.n.r.: Fatme El Haj Ibrahim, Betreuer Arnd Jocher und Hassan Hosseini, Gordon Vogt, Pascal Timke

vorne v.l.n.r. Alexandra Kaufmann, Sarah Jocher, Maximilian von Löwe, Alexander Mehnert, Finn Hiemann, Betreuer Leon Diehl

 

 

Die Platzierungsspiele beim diesjährigen Regio-Cup in Stuttgart:

Endspiel

Bezirk Heilbronn – Bezirk Böblingen 6:3

Spiel um Platz 3

Bezirk Ulm – Bezirk Ludwigsburg 8:1

Spiel um Platz 5

Bezirk Schwarzwald – Bezirk Hohenlohe 5:4

Spiel um Platz 7

Bezirk Stuttgart – Bezirk Esslingen 5:4

Spiel um Platz 9

Bezirk Ostalb – SportRegion Stuttgart 6:3

Spiel um Platz 11

Team Staufen – Team Oberer Neckar 5:4

Spiel um Platz 13

Bezirk Allgäu-Bodensee – Bezirk Alb 6:3

Spiel um Platz 15

bezirk Rems – Bezirk Donau 9:0

Datum

Heute ist Donnerstag, 17. Oktober 2019

Die nächsten Termine

Samstag, 19. Oktober 2019
5. Spieltag Jugend Vorrunde 2019/20
Samstag, 19. Oktober 2019
6. Spieltag Aktive Vorrunde 2019/20
Sonntag, 20. Oktober 2019
6. Spieltag Aktive Vorrunde 2019/20
Samstag, 26. Oktober 2019
6. Spieltag Jugend Vorrunde 2019/20
Samstag, 26. Oktober 2019
7. Spieltag Aktive Vorrunde 2019/20
Sonntag, 27. Oktober 2019
7. Spieltag Aktive Vorrunde 2019/20
Samstag, 02. November 2019
7. Spieltag Jugend Vorrunde 2019/20
Samstag, 02. November 2019
8. Spieltag Aktive Vorrunde 2019/20

Besucherstatistik

Heute0
Gestern72
Insgesamt63396