Suche

Bericht Bezirkstag 2019

Auf Vergangenes zurückblicken, Bewährtes honorieren und für die Zukunft planen – trotz der verhältnismäßig langen Dauer von knapp vier Stunden verlief der diesjährige Tischtennis-Bezirkstag im Erwachsenenbereich in geordnetem Rahmen. Zu diskutieren gab es freilich einiges, was vor allem ein Zeichen für einen engagierten Bezirk darstellt.

Seinen inzwischen zweiten offiziellen Bezirkstag leitete der Vorsitzende Andreas Kopp (SV Rohrau) mit einer Routine und Souveränität, die dem einen oder anderen Anwesenden durchaus respektvolle Anerkennung entlocken ließ. Auch Frank Tartsch (SV Böblingen) in Funktion des Ehrenpräsidenten des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern ließ mehrmals durchblicken, dass er mit großer Freude die Entwicklung in seinem Heimatbezirk verfolge. „Andreas Kopp führt sein Schiff im richtigen Fahrwasser“, sagte Tartsch, der in den vergangenen Monaten viel Zeit in die mögliche Zusammenführung der drei baden-württembergischen Verbände investierte (wir berichteten). Ein wichtiger Baustein auf Verbandsebene ist nach wie vor die Sportentwicklung. Markus Senft, Referent für Sportentwicklung im TTVWH, präsentierte die aktuellen Projekte und informierte über Umfang und Inhalte. Betroffene Bereiche sind hier der Schulsport, Breitensport, Integration, Inklusion, Gesundheitssport, Öffentlichkeitsarbeit, Aus- und Fortbildung sowie  Engagementförderung. Bei der zukünftigen Ausrichtung auf baden-württembergischer Ebene werden unter anderem dezentrale und zudem individuelle Vereinsberatungen angeboten. Auch die Stärkung und Bindung junger Engagierter steht im Mittelpunkt („Junior-Assistent“). Die Vereine sollen den Service des Verbandes nutzen.

Das leichte Jahresdefizit in der Bezirkskasse begründete Kassenwart Jürgen Kersten (FSV Deufringen) mit der kontinuierlichen Förderung der Jugend sowie der Erhöhung von Vereinszuschüssen bei der Durchführung von Veranstaltungen im Jugendbereich. „Außerdem sind die Kosten durch die Umstellung der bisherigen D-Lizenz auf das neue StarTTer-Modell gestiegen. Der Etat ist momentan ausgereizt“, sagte Kersten, der allerdings auch auf die vorhandenen Rücklagen verwies.

Turnusgemäß stand bei der diesjährigen Sitzung nicht nur der Tischtennissport, sondern auch das Personal im Vordergrund. Der Bezirksausschuss wurde einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Bezirksvorsitzender: Andreas Kopp (SV Rohrau)

Stellvertretender Vorsitzender: Günter Hauser (TTC Ergenzingen)

Ressortleiter Finanzen: Jürgen Kersten (FSV Deufringen)

Stellvertretende Ressortleiterin Finanzen: Elisabeth Kersten (FSV Deufringen)

Ressortleiter Mannschaftssport: Leon Diehl (SV Leonberg/Eltingen)

Ressortleiter Einzelsport: Jürgen Nüssle (TSV Kuppingen)

Ressortleiter Senioren: Gerd Arnold (SV Böblingen)

Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit: Thomas Holzapfel (TTV Gärtringen)

Ressortleiter Neue Medien: Jochen Kugler (VfL Herrenberg)

Bezirkspokalspielleiter: Achim Pusskeiler (FSV Deufringen)

Als Kassenprüfer fungiert neben Jürgen Nüssle (TSV Kuppingen) nun der Weil der Städter Thomas Verleih. In Funktion als Ressortleiter Schiedsrichter wurde Charly Koch (TTV Gärtringen) in seinem Amt einstimmig bestätigt.

 

Bei den Ehrungen im Mannschaftssport standen die Vereine im Blickpunkt, die mit ihren Teams Meisterschaften und Pokalsiege in der nunmehr abgelaufenen Spielzeit einfuhren. Die

Vertreter folgender Vereine nahmen die Glückwünsche entgegen:

Punktspielrunde 2018/2019:

Damen-Landesliga: VfL Sindelfingen III

Herren-Landesliga: TSV Kuppingen II

Herren-Bezirksliga: SV Böblingen II

Herren-Bezirksklasse: SV Böblingen III

Herren-Kreisliga A-Nord: SKV Rutesheim II

Herren-Kreisliga A-Süd: TSV Kuppingen III

Herren-Kreisliga B-Nord: TSV Grafenau II

Herren-Kreisliga B-Süd: GSV Maichingen

Herren-Kreisklasse 4er Nord: VfL Herrenberg V

Herren-Kreisklasse 4er Süd: Tischtennis Mötzingen III

Senioren-Bezirksliga: VfL Herrenberg

Senioren-Kreisliga: SV Magstadt

 

Pokalrunde 2018/2019:

Damen I (Landesklasse-Bezirksliga): TSV Höfingen

Herren I (Verbandsliga-Bezirksliga): VfL Herrenberg

Herren II (Bezirksklasse-Kreisligen A): SKV Rutesheim

Herren III (Kreisligen B): SpVgg Renningen II

Herren IV (Kreisklassen): VfL Sindelfingen V

 

In der am 14. September beginnenden Spielzeit 2019/2020 gehen in den weiterhin elf Bezirksspielklassen 99 Mannschaften, darunter lediglich fünf Frauenteams, an den Start (Vorjahr 96).

 

Als Spielleiter stehen in der kommenden Runde zur Verfügung (einstimmige Wahl):

Herren-Bezirksliga: Dieter Henle (SKV Rutesheim)

Herren-Bezirksklasse: Andreas Bauer (SpVgg Aidlingen)

Herren-Kreisliga A-Nord: Achim Pusskeiler (FSV Deufringen)

Herren-Kreisliga A-Süd: Leon Diehl (SV Leonberg/Eltingen, kommissarisch)

Herren-Kreisliga B-Nord: Bernd Lanzl (SV Rohrau)

Herren-Kreisliga B-Süd: Willi Lorenz (SpVgg Renningen)

Herren-Kreisklasse Nord: Peter Entzminger (TTF Schönaich)

Herren-Kreisklasse Süd: Tobias Pohl (Tischtennis Schönbuch)

Senioren-Bezirksliga: Helmut Jenne (SV Magstadt)

Senioren-Kreisliga: Markus Jaißle (TSV Malmsheim)

Spielleiterin der Damen-Bezirksliga BB/SCHW ist weiterhin Christiane Schmid (TTC Lützenhardt/Bezirk Schwarzwald)

 

Für die kommende Saison wurden die Spielorte für diverse Veranstaltungen vergeben, teilweise noch unter Vorbehalt hinsichtlich Klärung der Hallenverfügbarkeit. Für die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften der Senioren, Damen und Herren vom 8. bis 10. November stellten sich bereits seit längerem die TTF Schönaich zur Verfügung, im kommenden Jahr finden die Titelkämpfe in Grafenau statt. Die Bezirksrangliste kommt am 2. Februar 2020 in Herrenberg zur Austragung, die Relegationsspiele auf Bezirksebene finden abermals in Rohrau statt (9. Mai). Schon traditionell ist Tischtennis Schönbuch Gastgeber des Bezirkspokal-Final Four (16. Mai), der nächste Bezirkstag wurde nach Maichingen vergeben (24. Juni).

Datum

Heute ist Sonntag, 18. August 2019

Die nächsten Termine

Keine Termine

Besucherstatistik

Heute4
Gestern15
Insgesamt61159