Suche

Bericht Mädchen-Spieltag 06.10.2018 in Weil der Stadt

Der gemeinsame Mädchenspieltag des Bezirks Böblingen entwickelt sich mehr und mehr zu einer festen Veranstaltung im Terminkalender der Tischtennisjugend. Rundum positiv war das Feedback des Spieltags in Weil der Stadt, an dem zwölf Mädchenteams der Landesliga und Bezirksliga in größerem Rahmen um Punkte schmetterten.

Auf Initiative von Spielleiterin Jacqueline Pirk (VfL Herrenberg) und des Weil der Städter Jugendleiters Arnd Jocher wurde recht früh zu Saisonbeginn ein offizieller Mädchenspieltag auf die Beine gestellt. Zuletzt fand dieses sportliche Beisammensein auf Wettkampfbasis im Februar dieses Jahres statt – und schon zum damaligen Zeitpunkt visierte man eine baldige Wiederholung an. Wie zuletzt in Steinenbronn passte auch diesmal in Weil der Stadt das Ambiente. Die Halle bietet genügend Platz, um zahlreiche Punktspiele parallel austragen zu können, zudem hatte sich Arnd Jocher mächtig ins Zeug gelegt, damit sich die jungen Gäste samt ihren Trainern und Betreuern rundum wohl fühlten.   

Der Fokus bei der Veranstaltung galt jedoch den Punktspielen, die von Jacqueline Pirk professionell geleitet wurden. „Diesmal nahmen auch Mannschaften aus der Landesliga am gemeinsamen Spieltag teil“, sagt Jacqueline Pirk, „und die Resonanz der auswärtigen Vereine aus den Bezirken Schwarzwald und Esslingen war durchgehend positiv. Viele Vereine kamen nicht nur mit zwei Spielerinnen, sondern mit mehreren, so dass auch mal durchgewechselt wurde.“ Neben neun Mannschaften aus dem hiesigen Bezirk wurden auch die Vereine aus Grüntal, Salzstetten und Musberg in den Spieltag integriert. D-Lizenztrainer Bernd Rentschler von Landesliga-Tabellenführer TSV Musberg: „Eine solche Veranstaltung ist eine tolle Sache, da sie das Mädchentischtennis nach vorne bringt. Ich könnte mir vorstellen, dass wir in unserem Bezirk zukünftig auch versuchen, einen Spieltag zu etablieren.“ Der Rohrauer Andreas Kopp als Vorsitzender des Bezirks Böblingen lobte die Turnierorganisatoren und motivierte die jungen Mädchen zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften, die am kommenden Wochenende an gleicher Stelle zur Austragung kommen. Im Namen von Verbandsehrenpräsident Frank Tartsch (SV Böblingen) erhielten alle Teilnehmerinnen eine Freikarte für ein Bundesligaheimspiel der Böblinger Tischtennisdamen um Ausnahmekönnerin Qianhong Gotsch. Vorausgesetzt, es gibt terminlich keine größeren Herausforderungen, spricht viel für einen weiteren Mädchenspieltag in dieser Saison. Für die Rückrunde hat sich hier der SV Leonberg/Eltingen als Gastgeber ins Gespräch gebracht.

 

Die Spiele in der Übersicht:

Landesliga

SpVgg Weil der Stadt I – SF Salzstetten 6:1

SV Leonberg/Eltingen I – CVJM Grüntal I 4:6

VfL Sindelfingen I – TSV Musberg I 3:6

SpVgg Weil der Stadt I – TSV Musberg I 2:6

VfL Sindelfingen I – CVJM Grüntal I 4:6

SV Leonberg/Eltingen I – SF Salzstetten I 3:6

 

Bezirksliga

SpVgg Weil der Stadt II – TSV Kuppingen I 5:5 

SpVgg Weil der Stadt III – SpVgg Aidlingen I 6:4

SV Gebersheim I – TTV Gärtringen I 3:6

SpVgg Weil der Stadt II – SV Gebersheim I 7:1

SpVgg Weil der Stadt III – TTV Gärtringen I 5:3

SpVgg Aidlingen I – TSV Kuppingen I 5:5

Datum

Heute ist Donnerstag, 18. Oktober 2018

Die nächsten Termine

Samstag, 20. Oktober 2018
5. Spieltag Jugend Vorrunde 2018/19
Samstag, 20. Oktober 2018
6. Spieltag Aktive Vorrunde 2018/19
Sonntag, 21. Oktober 2018
6. Spieltag Aktive Vorrunde 2018/19
Samstag, 27. Oktober 2018
6. Spieltag Jugend Vorrunde 2018/19
Samstag, 27. Oktober 2018
7. Spieltag Aktive Vorrunde 2018/19
Sonntag, 28. Oktober 2018
7. Spieltag Aktive Vorrunde 2018/19
Samstag, 03. November 2018
7. Spieltag Jugend Vorrunde 2018/19
Samstag, 03. November 2018
8. Spieltag Aktive Vorrunde 2018/19

Besucherstatistik

Heute31
Gestern75
Insgesamt51505