Suche

Bericht Bezirksendrangliste Aktive 2017

Mit Andrew Schönhaar von Landesliga-Meister VfL Herrenberg setzte sich am vergangenen Sonntag der Topfavorit beim Bezirksranglistenfinale durch. In Weil der Stadt nahmen unter Leitung von Einzelsport-Ressortleiter Jürgen Nüssle 21 Spieler bei der diesjährigen Endausspielung teil.

„Von den fünfzehn Qualifizierten aus der ersten Rangliste sind doch glatt vierzehn Spieler zum Folgeturnier gekommen“, fand der Organisator vom TSV Kuppingen lobende Worte. Eher negativ fiel dann auf, dass lediglich sieben weitere Spieler (ab Bezirksklasse aufwärts) für die Endausspielung meldeten. „Das begründet sich hauptsächlich dadurch, dass die favorisierten Spieler dieses Turnier meiden, um im Falle von überraschenden Niederlagen nicht unnötig Punkte im Ranking zu verlieren“, sagt Jürgen Nüssle. Mit einem neuen Modus soll im kommenden Jahr die Bezirksrangliste interessanter gestaltet werden. Nüssle: „Wir tragen dann nur noch eine Rangliste aus, die nach dem Schweizer System gespielt wird. Auch die nachfolgenden Turniere auf Verbandsebene erfolgen nach diesem System.“ Das Schweizer System ähnelt dem System "Jeder gegen Jeden", wobei einerseits nicht alle Runden ausgetragen werden und andererseits im Turnierverlauf vor allem Spieler ähnlicher Spielstärke aufeinandertreffen. Durch die feste Rundenanzahl ist der Zeitrahmen eines Turniers zudem recht gut planbar.    

In Weil der Stadt setzten sich in den Vorrundengruppen die Favoriten durch. Andrew Schönhaar (VfL Herrenberg), Armin Bozenhardt (SpVgg Weil der Stadt), Stefan Luu (TTG Leonberg/Eltingen) und Christian Köhler (SV Böblingen) qualifizierten sich als Gruppensieger für die Endrunde der Leistungsklasse I, in der sie im direkten Aufeinandertreffen den Ranglistensieger ermittelten. Andrew Schönhaar hielt sich auch in dieser Gruppe schadlos und sicherte sich in souveräner Manier (mit insgesamt 21:4 Sätzen) den Gesamtsieg. Zweiter wurde Stefan Luu vor dem Böblinger Youngster Christian Köhler. In der Leistungsklasse II landete Christoph Renz (TSV Steinenbronn) am Ende ganz vorne, in der Leistungsklasse III war der Weil der Städter Lorenz Kaschuba obenauf. Andrew Schönhaar löste mit dem Gesamtsieg das Ticket für das Verbands-Ranglistenturnier am 25. Juni in Rottweil. Auch die Siegerin bei den Damen kommt aus Herrenberg, Sonja Kugler gewann den Bezirksentscheid bereits im Februar.

v.l.n.r.: Stefan Luu (Platz 2), Christian Köhler (Platz 3), Andrew Schönhaar (Sieger), Armin Bozenhardt (Platz 4)

 

Bezirksendrangliste Saison 2016/2017:

Herren Leistungsklasse I Endrunde:

  1. Andrew Schönhaar (VfL Herrenberg) 3:0 Spiele
  2. Stefan Luu (TTG Leonberg/Eltingen) 2:1
  3. Christian Köhler (SV Böblingen) 1:2
  4. Armin Bozenhardt (SpVgg Weil der Stadt) 0:3

 

Herren Leistungsklasse II:

  1. Christoph Renz (TSV Steinenbronn) 2:1 Spiele
  2. Jürgen Schaible (GSV Maichingen) 2:1
  3. Timo Jagenteufel (SV Böblingen) 2:1
  4. Jan Heinzelmann (TSV Grafenau) 0:3

 

Herren Leistungsklasse III:

  1. Lorenz Kaschuba (SpVgg Weil der Stadt) 2:1
  2. Günter Hauser (Tischtennis Mötzingen) 2:1
  3. Eberhard Bauer (SV Rohrau) 1:2
  4. Andreas Zierer (TSV Grafenau) 1:2

Datum

Heute ist Freitag, 22. Juni 2018

Die nächsten Termine

Keine Termine

Besucherstatistik

Heute37
Gestern56
Insgesamt47610